Die MARKE SÜFFA zeigt Präsenz

September 18th, 2020

SÜFFA-Qualitätswurstwettbewerbe werden durchgeführt

Sehr geehrter Herr Fleischer/Metzgermeister,

trotz Verschiebung der Fachmesse SÜFFA 2020 aufs nächste Jahr wird die MARKE SÜFFA im Herbst 2020 in Stuttgart Präsenz zeigen. So will man entsprechend einer der Fleischer-/Metzgerblog-Moderation jüngst übermittelten Pressemitteilung am

07. November 2020 die beliebten und bewährten
SÜFFA-Qualitätswurstwettbewerbe

durchführen. „Die Ausschreibungen“, so Joachim „Joggi“ Lederer, Landesinnungsmeister des Landesinnungsverbands für das Fleischerhandwerk in Baden-Württemberg, „werden demnächst veröffentlicht.“ Zeitgleich am 07. November 2020, so die PR des weiteren, findet am Samstag, 7. November 2020 im ICS Internationales Congresscenter Stuttgart die afz-akademie statt, veranstaltet von der afz – allgemeine fleischerzeitung. Sie bietet Profis der Fleischbranche einen fachlichen Austausch und praktische Workshops mit Referenten aus der Praxis.

-.-.-.-.

Soweit wesentliche Auszüge aus der PR vom 07. November 2020.
Mehr Informationen unter www.sueffa.de

Es grüßt Sie freundlich

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Fleischer-/Metzgerblog-Moderator)

Autor strategischer Sachbücher für die Fleischer-/Metzger-Branche
Autor des aktuellen Strategie-Buchs „Die Metzger-Bibel

Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

Bestellmengen, Dauerwaren und Kundenfrequenz

September 12th, 2020

Sehr geehrter Herr Fleischer/-Metzgermeister,

natürlich gibt es Branchen, die von pandemischen Ereignissen stärker betroffen sind als die Fleischer/-Metzger-Branche. Und doch spürt auch die Fleischer/-Metzgerbranche offenbar ein geändertes Kunden-Verhalten oder gar eine leicht rückläufige Laden-Frequenz. Und immer dann, wenn Änderungen wie derzeit offensichtlich werden, ist derjenige unter Ihnen im Vorteil, der aus den geänderten Verhältnissen die richtigen Schlüsse zieht und diese auch als einer der Ersten umsetzt.

Und hier sind Sie als Fleischer-/Metzgermeister mit Ihrem stationären Ladengeschäft gegenüber beratungsarmen Supermärkten und Discountern auch in pandemischen Zeiten insofern im Vorteil, als Sie durch Ihren direkten Kundenkontakt via Bedientheke Sonderwünsche des Kunden im lockeren Gespräch in Erfahrung bringen können. Denn die verminderte Kunden-Frequenz ermöglicht Ihnen, sich Ihrer Ladengeschäfts-Kundschaft intensiver zu widmen. Und sicherlich werden auch Sie feststellen, in welch beachtlichem Maße sich die Einkäufe von persönlicher Bestellung vor Ort im Ladengeschäft hin zu telefonischer Beauftragung oder Online-Order verlagern.

Die allmonatliche Auswertung Ihrer Renner/-Penner-Liste wird derzeit auch bei Ihnen größere Bestellmengen pro Produkt  und eine leichte Tendenz zum Einkauf von Dauerwaren zeitigen. D. h. Ähnlichkeiten zur hier am Fuße des Beitrags verlinkten „Sommerferienzeit im Fleischer-Fachgeschäft“ sind unverkennbar.

Es grüßt Sie freundlich

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Fleischer/Metzgerblog-Moderator)

Autor strategischer Sachbücher für die Fleischer/Metzger-Branche
Autor des aktuellen Strategie-Buchs „Die Metzger-Bibel

Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

P. S. Auch jener Beitrag könnte Sie interessieren:

Sommerferienzeit im Fleischer-Fachgeschäft